Katholischer Kirchenchor Hl. Dreifaltigkeit Fischbach

Wir sind eine Melodie Gottes

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Startseite Aktuelles
Aktuelles

20. Juni 2019 Fronleichnam

E-Mail Druckbutton anzeigen?

Die Sommerhitze des Vortages war gebrochen, angenehme Temperaturen und leichte Bewölkung lagen über dem Parkplatz an der Kirche, wo sich die Mitglieder der Kirchengemeinde Hl. Dreifaltigkeit zur Feier des Fronleichnam-Festes eingefunden hatten. Dieses Jahr hatte durch die üppige Blüte der Gartenblumen besonders viel und leuchtendes Blütenblätter-Material für den kunstvoll gestalteten Blütenteppich hervorgebracht. Der evangelische Posaunenchor, Kinderchor und Kindergartenkinder trugen zusammen mit Freddie Christmann an der Orgel und als Chorleiterin des teilnehmenden Kirchenchors zur festlichen musikalischen Gestaltung der Messe, zelebriert von Pfarrer Peters bei, dessen Prognose bezüglich einer "Feier im Trockenen" sich bewahrheitete, was bei manchen Rosenmontagsumzügen der gerne feiernden Fischbacher nicht in jedem der vergangenen Kampagnen so einfach zu verzeichnen war.

An den Altären intonierten Kinderchor und Kindergartenkinder ihre Weisen (Schatzlied und Laudato si) und trugen in dieser Form zu einer leichten, frohen Stimmung der vom Posaunenchor begleiteten Prozession bei.  Der Chor sang dieses Jahr zum eigentlichen Gottesdienst zum Gloria "Herr Gott Dich loben wir",zur Gabenbereitung "Bleibe bei uns" und im Wechsel und Verein mit Posaunenchor und Gemeinde das "Sanctus". Zum Agnus Dei erklang "Schalom" und schließlich beim Eintreffen der Gemeinde in der Kirche  das "Tantum ergo neu" von Bruckner ehe die Messe mit "Großer Gott, wir loben Dich" ausklang, dem eine Einlage des Posaunenchors folgte, die dafür sorgte, dass die versammelte Gemeinde  beschwingt die im Garten des Gemeindehauses aufgebauten Tische zum Mittagessen ansteuern konnte.

Gottesdienst und geselliges Beisammensein konnten im Trockenen stattfinden - Platzregen war nur Nachmittags nach dem Zusammensein zu verzeichnen. Die Gemeinde strebt einem schönen Sommer 2019 zu, der Chor zunächst dem Grillfest und zu Christkönig der Messe mit Beiträgen anlässlich des 90-jährigen Bestens.

 

20. April 2019 Osternacht

E-Mail Druckbutton anzeigen?

 

"Der Herr hat uns befreit; auf ewig steht sein Bund" . . .  dieser Kehrvers begleitet den Psalm 111, der da beginnt mit "Den Herrn will ich preisen von ganzem Herzen im Kreis der Frommen, inmitten der Gemeinde"! Und zum preisen hatten sich die Besucher der Messe in der Osternacht in Ruppertshain eingefunden, bei sommerlichen Temperaturen, welche für die gesamten Osterfeiertage prognostiziert worden waren. Das Osterfeuer wurde entzündet und die Osterkerze bezog von diesem ihr Licht und ihre Wärme, welche sie an die zahlreichen Gottesdienstbesucher weitergab. Der Chor, welcher den Gotttesdienst mitgestaltete, intonierte zu dieser feierlichen Auferstehungsfeier "Erstanden ist der Herr!", "Der Herr segne Euch aus Zion" sowie "Bleibe bei uns".

"Frohe Ostern" wünscht der Chor allen Menschen dieser Welt! Zunächst konnten wir dieses Ansinnen untereinander praktizieren und bei der anschließenden Agape-Feier im Gemeindehaus österliche Gemeinschaft feiern.

 

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 22. April 2019 um 11:37 Uhr
 

17. März Gemeindetag / 18. März Jahreshauptversammlung

E-Mail Druckbutton anzeigen?

Die Abschlussvesper zum diesjährigen Gemeindetag am 2. Fastensonntag gestaltete der Chor am Nachmittag gemeinsam mit der Gemeinde und trug bekanntes Liedgut dazu bei - so als Zwischengesang "Laudate omnes gentes". Danach erklang noch "Tebje Pajom" und als Schlusslied "Möge die Straße" mit dem Chor als Oberstimme.

Am Montag, dem 18. März fand nach der JHV des Fördervereins die Jahreshauptversammlung des Chors in Anwesenheit von Pfarrer Peters statt. Hans-Jürgen Jakob begrüßte die Mitglieder im Namen der Vorsitzenden Marianne Golde, welche leider verhindert war und führte durch die Tagesordnung.

Kurz zusammengefasst wurden nach dem Grußwort des Präses, der die Bedeutung der vielfältigen Musikgruppen in der Gemeinde, so auch des Kirchenchors, zur festlichen Gestaltung der Gottesdienste betonte, folgende Punkte behandelt:

Ehrung der langjährigen (10 - 40 Jahre) aktiven und passiven Mitglieder. Als 40 Jahre Aktiver wurde Joachim Fischer, viele Jahre 1. Vorsitzender des Chors, jeweils mit einer Urkunde des Chors sowie des Cäcilien-Vereins samt Ehrengabe besonders geehrt.

Anschließend fand nach Vortrag die Aussprache zu den Jahresberichten 2018 von Schriftführer, Kassiererin und Kassenprüferin statt, welche vorbildliche Kassenführung attestierte.

Zur Ergänzungswahl der Vorstandsämter Schriftführer/in sowie Stv. Notenwart und Beisitzer/in stellte sich Pfarrer Peters als Wahlleiter zur Verfügung und stellte als Ergebnis fest: jeweils einstimmige Wahl von Daniele Cramer (Stv. Notenwart/Beisitzern) und Hans-Jürgen Jakob (Schriftführer).

Der Chorausflug 2018 ist als eintägig geplant und wurde beschlossen. Ziele: Ladenburg und Lindenfels im Odenwald mit Stadtführungen und Besuch des Drachenmuseums.

Weitere chorinterne Details wurden besprochen und sind abzuarbeiten (zuständige Vorstandmitglieder).

Am 14. September erwarten wir traditionsgemäß wieder die Kostheimer Wallfahrer. Dieses Jahr wird die Heilige Messe von Weihbischof Löhr zelebrier werden.

 

 

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 20. März 2019 um 12:25 Uhr
 

29. Januar 2019 Winterwanderung

E-Mail Druckbutton anzeigen?

Die feine Schnee-Puder-Schicht des Vormittags in Fischbach taute leider im Laufe des Tages weg - die Niederschläge gingen in  der Folge in Nieselregen über - der Tag blieb grau und nasskalt. Dennoch machten sich, wenn auch in kleinerer Runde als in der Vergangenheit, Aktive und Passive des Chors bei langsamem Anbruch der Dämmerung auf den Weg zum Waldgasthof Gundelhard - ohne Rücksicht auf die frisch geputzten Schuhe - sich tapfer durch den Wald bewegend. Wohlige Wärme umfing die unentwegten Wanderer im Gastraum, wo alsbald bei Essen und Getränk al gusto lebhafte Gespräche ingange kamen - kurzweilig und zum "kleben bleiben" verführend. So nannten sich die letzten fußläufigen Protagonisten und Nachtschwärmer Richtung Fischbach auch in tiefer Selbsterkenntnis "Spätheimkehrer". Zu kehren war allerdings nichts mehr, wohl aber die Notwendigkeit, eine Mütze voll Schlaf zu bekommen - der Sonntagsgottesdienst stand an!

Es war ein schöner Abend - für das nächste Jahr bestellen wir unverdrossen dennoch - Schnee!

 

18. Januar 2019 Neujahrstreffen

E-Mail Druckbutton anzeigen?

Ein festlicher Gottesdienst zum Beginn des neuen Jahres, zum Besinnen was war - zur Stärkung für das was kommt und auch ein Dankgottesdienst für Gerhard Hofmann war an diesem 18. Januar angesagt. Für Gerhard Hofmann, der nach 40 Jahren permanenter Anwesenheit im Gemeindehaus stets ansprechbar war, wenn kleine und größere Probleme in den einzelnen Gruppen bei Organisation oder Beschaffung auftraten und auch die üblichen Hausmeisterarbeiten in Gebäuden und Garten durchzuführen waren. Freundlich und hilfsbereit und mit einer guten Portion Gelassenheit und Humor füllte er diese langjährige Tätigkeit aus. Dafür dankten ihm im Gottesdienst und nachher auch beim anschließenden Neujahrsempfang im Gemeindehaus Pfarrer Peters als langjähriger Wegbegleiter sowie Pfarrer Waldeck, Vertreter vom Verwaltungsbeirat und der einzelnen Gruppen öffentlich vor den Festgästen und im Einzelgespräch.

Ein Teil des "Dankeschöns" des Chors für Gerhard Hofmann, der selbst im Fischbacher Männerchor singt, war die musikalische Mitgestaltung des Festgottesdienstes. In Anbetracht der noch andauernden Weihnachtszeit erklangen Lieder aus dem "Weihnachtsprogramm" wie "Hört den Sang vom Himmel her" als Zwischengesang und zur Gabenbereitung "Ich steh' an Deiner Krippen hier" sowie "Friede auf Erden". Ein gemeinsam mit der Gemeinde gesungenes "Möge die Straße" stimmte die Gottesdienstbesucher auf den Weg im Jahr 2019 ein.

 


Seite 1 von 30

Wer ist online

Wir haben 9 Gäste online

Besuche

Heute106
Gestern119
Diese Woche598
Dieser Monat2337
Insgesamt126198