Katholischer Kirchenchor Hl. Dreifaltigkeit Fischbach

Wir sind eine Melodie Gottes

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Startseite Aktuelles
Aktuelles

1. März 2010 Jahreshauptversammlung

E-Mail Druckbutton anzeigen?

Nach einem Grußwort des Präses, der auf die Neuordnung im pastoralen Raum Kelkheim/Liederbach einging, stimmten die Anwesenden das Lied "Vertraut den neuen Wegen" an - aktuell angemessen und auch für den Chor zukunftsweisend. Pfarrer Peters ging auf den Spannungsbogen Spiritualität und Musik, gerade auch im Hinblick auf den Chor, ein. Gemeinsam Gottes Melodie zu "hören, singen, umzusetzen und hörbar" zu machen, sei eine gute Basis für eine weitere erfolgreiche Arbeit. Gleichzeitig verband er hiermit seinen Dank an die Sängerinnen und Sänger.

Anschließend an die Ehrung langjähriger Mitglieder wurde der Jahresbericht 2009 verlesen, das Protokoll der JHV 2009 zur Einsicht vorgelegt sowie der Kassenbericht 2009 vorgetragen und gebilligt.Der Vorstand wurde einstimmig entlastet. Die Ergänzungswahlen zum Vorstand bestätigten Joachim Fischer, Brigitta Rattay und Sylvia Nitsch in ihren Ämtern. Neu gewählt wurden Annette Veltjens und Barbara Völkel.

Nach der  Diskussion zum Thema "Liedgut" und "organisatorische Fragen" sowie der Vorstellung des Jahresblattes 2009 der Chorchronik wurde der offizielle Teil der Versammlung von Joachim Fischer beendet.

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 08. April 2010 um 20:54 Uhr
 

25. Februar 2010 Requiem für Frau Käte Schneider

E-Mail Druckbutton anzeigen?

Kurz nach ihrem 81. Geburtstag war am vorangegangenen Wochenende nach langer schwerer Krankheit unser passives Mitglied, Käte Schneider verstorben. 24 Jahre war sie dem Chor verbunden gewesen und begleitete unser Auftritte mit Interesse, so wie sie auch gern an den Geselligkeiten teilnahm. Ihr zum Gedenken beteiligte sich der Chor an dem Requiem und sang zum Eingang „Wohin soll ich mich wenden“, zum Sanctus das „Heilig“ aus der Schubert-Messe und zum Dank „Tebje Pajom“. Joachim dirigierte den Chor, der à cappella sang.

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 07. April 2010 um 10:42 Uhr
 

23. Januar 2010 Winterwanderung des Chors

E-Mail Druckbutton anzeigen?

Kalt war es wieder geworden, als sich Aktive und Passive um 17:00 Uhr von der Kirchgasse aus zur traditionellen Winterwanderung, diesmal zum Rettershof, auf den Weg machten. An der Zwischenstation bei Conny's Schnibbel-Stübbsche traf man auf weitere Wanderer, sodass sich insgesamt um die 20 Chormitglieder durchs einsetzende Dunkel des anbrechenden Abends über die Felder kämpften, war der Weg doch teilweise noch sehr glatt und mit gefrorenen Schneeresten bedeckt. Das beleuchtete Ruppertshain zur Linken und in Erwartung eines warmen Platzes im „Fröhlichen Landmann“ war es doch ein romantischer Spaziergang, der auch für Father Peter aus Nigeria neue Erfahrung mit den klimatischen Verhältnissen in unseren Breiten brachte, ganz abgesehen von solcher bezüglich unserer Feierlaune. Im „Fröhlichen Landmann“ trafen wir dann auch noch unsere „Autofahrer“, sodass unsere Gruppe insgesamt 30 Teilnehmer und Teilnehmerinnen zählen konnten. Ludger hatte alles gut in die Wege geleitet – wir hatten einen schönen Platz, zum Essen und zum Trinken gab es ebenfalls genug. Auch die Bedienung ging recht flott, sodass viel Zeit für Unterhaltung und Spaß zur Verfügung stand. Je nach Möglichkeiten wagten die einen den Weg durch die Dunkelheit zu Fuß zurück nach Fischbach, andere schlossen sich dankbar den angebotenen Mitfahrgelegenheiten an. Insgesamt war es ein schöner „Ausflug“ in unserer traumhaften Umgebung, die sich uns am nächsten Tag wieder schneebedeckt zeigen sollte.

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 07. April 2010 um 10:41 Uhr
 

17. Januar 2010 Gottesdienst in St. Johannes

E-Mail Druckbutton anzeigen?

Nach Auftritten an den Palmsonntagen der vergangenen 2 Jahre knüpfte der Chor dieses Jahr wieder an die alte Tradition an, als Gast der Evangelischen Kirchengemeinde St. Johannes den Gottesdienst im Vorfeld des Neujahrsempfangs mitzugestalten. In der noch weihnachtlich geschmückten, übervoll besetzten Kirche sang der Chor Kyrie und Gloria sowie Sanctus und Agnus Dei aus der Messe No 2 von Charles Gounod und erntete herzlichen Beifall. Zur weiteren Vertiefung dieser schönen Messe wird der Chor einen neuen Anlass zur Aufführung finden.

Im Gemeindesaal erwartete die Besucher ein Rückblick aus 1 Jahr Gemeindeleben und der Ausblick auf geplante Aktivitäten 2010. Bei Gebäck und Suppe kam es zu angeregten Gesprächen über die Grenzen der Kirchengemeinden hinweg.

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 07. April 2010 um 10:41 Uhr
 

15. Januar 2010 Gottesdienst und Neujahrsempfang in Hl. Dreifaltigkeit

E-Mail Druckbutton anzeigen?

Seit längere Zeit sang der Chor wieder einmal anlässlich des Neujahrsempfangs. Der Gottesdienst, geleitet von Pfarrer Peters unter Mitzelebration durch Prof. Hofmann und Fr. Peter, unserem Gast in der Gemeinde aus Nigeria, begann um 19:00 Uhr in der noch weihnachtlich, festlich geschmückten Kirche und vereinte in dieser knappen Stunde zahlreiche hauptamtliche und ehrenamtliche Mitarbeiter im „alten“ Pastoralen Raum Fischbach, der mit Jahresbeginn in den „neuen“ Pastoralen Raum Kelkheim/Fischbach/Liederbach unter geistlicher Leitung von Pfarrer Barth übergegangen ist. Die Gemeinde und auch der Kirchenchor hoffen auf einen noch möglichst langen Verbleib „ihres“ Pfarres J. Peters trotz aller Personalprobleme in Bistum.

Ohne Probleme bewältigte zumindest der Kirchenchor seine Aufgabe – unter Leitung von Joachim wurde der Gottesdienst noch mit einem „Weihnachtslied“ - „Es ist ein Ros' entsprungen“ begleitet. Das „Heilig“ aus der Schubert-Messe, „Herr Deine Güte“ und „Tebje Pajom“ - auch dies alles à cappella gesungen – waren die weiteren in den Gottesdienst eingebundenen Werke. Zumeist recht brav sahen die Chormitglieder auf ihren Dirigenten, sodass der Wohlklang insgesamt nicht durch falsche Einsätze oder unangemessener Lautstärke gestört wurde. Wenn wir wollen – können wir – diszipliniert sein.

Reger Gedankenaustausch fand anschließend bei gutem Essen und Trinken im Pfarrheim statt – Rückblick und Ausblick im Privaten wie bezüglich der Strukturen im neuen Pastoralen Raum beherrschten die Unterhaltung.

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 08. April 2010 um 21:26 Uhr
 


Seite 30 von 30

Wer ist online

Wir haben 62 Gäste online

Besuche

Heute62
Gestern171
Diese Woche675
Dieser Monat2898
Insgesamt134064