Katholischer Kirchenchor Hl. Dreifaltigkeit Fischbach

Wir sind eine Melodie Gottes

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Startseite Aktuelles
Aktuelles

20. Januar 2018 Winterwanderung

E-Mail Druckbutton anzeigen?

Der Waldgasthof Gundelhard war dieses Jahr das Ziel unserer Winterwanderung, welche die Bezeichnung wahrhaft verdiente - nachmittägliche Niederschläge waren in Schneefall übergegangen, die zunächst auch liegenblieben, sodass die grimmig entschlossenen Mitglieder in stimmmungsvoller Atmosphäre ihr Ziel anlaufen konnten. Ein Teil der aktiven und passiven Mitglieder hatten sich vom Parkplatz an der Kirche aus aufgemacht und traf um 17:00 Uhr auf die anderen Teilnehmer der Wanderung am Gimbacher Weg, Ecke Wolfsgraben um gemeinsam durch den Wald zur Gundelhard zu laufen. Im Vorteil waren mit Sicherheit die Wanderer ab dem Parkplatz, die als Wegzehrung von Helmut jeweils mit einem Stamperl geistigem Getränk auf die Piste geschickt worden waren.

Zusammen mit einigen "Autowanderern" wurden wir im Gasthof Gundelhard freundlich begrüßt und zu aller Zufriedenheit gut bewirtet. So gestaltete sich der Abend in gemütlichem Umfeld als ausgesprochen kurzweilig und der Rückweg über den Gimbacher Hof mit kurzer Pause verlief mit weiterhin fröhlicher Unterhaltung - ein Zeichen, dass auch unter sportlicher Belastung noch genug Puste für ein Ständchen dagewesen wäre, auf das aber mit Rücksicht auf die nächtliche Stille und Ruhe verzichtet wurde.

So blieben diese Reserven für die bevorstehende Chorprobe am Montag erhalten!

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 21. Januar 2018 um 16:26 Uhr
 

12. Januar 2018 Neujahrsempfang / Priesterjubiläum Pfarrer Josef A. Peters

E-Mail Druckbutton anzeigen?

Noch ist "Weihnachtszeit", aber das neue Kalenderjahr 2018 war schon angebrochen - Grund genug für die Gemeinde Hl. Dreifaltigkeit auch dieses Jahr wieder zum traditionellen Neujahrsempfang zu bitten. Und  so folgten viele der Gemeinde verbundenen Christen der Einladung, die ihren besonderen Akzent mit festlichem Gottesdienst und anschließendem Treffen im Gemeindehaus dadurch erhielt, dass das 40. Priesterjubiläum von Pfarrer Peters, um einige Wochen nachverschoben, gefeiert werden konnte. "Er möchte nicht im Mittelpunkt stehen" berichtete das Kreisblatt in einem Beitrag und so kennt ihn die Gemeinde auch - "es geht um IHN" betonte Pfarrer Peters - "JESUS CHRISTUS ist der Herr - zur Ehre Gottes, des Vaters" (Paulus an die Philipper 2.11) in seiner Predigt. An diesem Tag jedoch konnte er sich den vielen Gratulanten und deren Glückwünsche aus allen Bereichen seines Wirkens nicht entziehen und stand im Mittelpunkt. Immerhin wirkt er seit 30 Jahren vor Ort und in den "Bergdörfern" - eine segensreiche Kontinuität in der Seelsorge.

Der Chor trug seinen Teil zur festlichen Messe bei und sang " Als aller Hoffnung Ende war" sowie "Adeste Fideles" und "Sancta Maria". Rachel Rau (Klarinette) intonierte zusammen mit Friederike Christmann an der Orgel festliche Klänge im Verlauf der Liturgie.

Zuletzt aktualisiert am Samstag, den 13. Januar 2018 um 17:51 Uhr
 

24. Dezember 2017 Heilig' Abend

E-Mail Druckbutton anzeigen?

Für 22:00 Uhr hatte die Gemeinde zur Christmette geladen und es war wiederum eine volle Kirche, die sich dem Chor von der Empore aus betrachtet zeigte. Ein schön geschmückter und ausgeleuchteter Altarraum vermittelte wiederum einen festlichen Anblick. Wenn auch, wie angemerkt wurde, die strahlend beleuchteten Weihnachtsbäume zur Rechten und Linken des Kreuzes kleiner waren als in den vergangenen Jahren - es tat dem festlichen Gottesdienst keinen Abbruch - im Gegenteil - es war vielleicht auch ein Hinweis darauf, dass Weniger (Masse) auch Mehr (Inhalt) bedeuten und damit die weihnachtliche Botschaft wieder verstärkt in den Vordergrund rücken kann. Begleiitet von Beiträgen von Katja Heigel (Flöte) wurde der Gottesdienst musikalisch ebenso mitgestaltet wie vom Chor mit "Als alller Hoffnung Ende war", "Adeste fideles" und als Dankhymnus "Tochter Zion".

Nach einem Jahr "neue Chorleitung" unter Friederike Christmann geht der Chor mit Zuversicht und entsprechender Planung (s. Kalender) in das Neue Jahr 2018, für das wir allen Lesern dieser Zeilen gute Gesundheit und einen friedvollen Verlauf in den Familien ebenso, wie auf der Welt, wünschen.

Die erste Chorpeobe 2018 findet am 8. Januar um 20:00 Uhr statt - "Interessenten" wie immer - herzlich willkommen. Der erste Auftritt im Rahmen eines Gottesdienstes ist dann am 12. Januar anlässlich des Neujahrstreffens der Gemeinde Hl. Dreifaltigkeit und der Feier zum 40. Priesterjubiläum von Herrn Pfarrer Josef A. Peters.

Eine gute Gelegenheit uns persönlich kennen zu lernen ist die Teilnahme an unserer "Winterwanderung" am Samstag, dem 20. Januar. Es geht vom Parkplatz an der Kirche aus (Start: 16:30 Uhr) zum Waldgasthof Gundelhard. Näheres und Anmeldungen bei Marianne Golde oder Hans-Jürgen Jakob.

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 26. Dezember 2017 um 15:40 Uhr
 

11. Dezember 2017 Adventsfeier

E-Mail Druckbutton anzeigen?

Eingeleitet mit einem Klavierstück und der Begrüßung der Chormitglieder durch Marianne Golde begann die Adventsfeier, welche dieses Jahr wieder im Beisein und unter geistlicher Begleitung von Pfarrer Peters stattfand. "Zum Auftakt" erklang aus dem Gotteslob das Lied 749 - "In das Warten dieser Welt" gefolgt von mehreren gemeinsam gesungenen Liedern, einer Betrachtung und Gedanken zur Adventszeit ebenso, wie zum Beitrag des Chors zum Gottesdienst in dieser Zeit. Mit dem "Vater unser" und dem Lied 743 -"Meine Seele dank und singe" klang der erste Teil des Treffens aus.

Im zweiten Teil wurde wie immer die Möglichkeit des persönlichen, lebhaften Austauschs der Chormitglieder - Aktive und Passive - stark genutzt. Dies geschah an liebevoll gedeckten und geschmückten Tischen bei Getränken nach Wahl und Gebäck und belegten Broten. Eines der Themen war auch der Ausblick auf 2018 und der unmittelbar bevorstehende Auftritt im Rahmen der Christmette am 24. Dezember - der Feier anlässlich der Geburt des Herrn, des Friedensfürsten, der kam und Hoffnungen neu belebte - "Als aller Hoffnung Ende war" werden wir dann auch singen.

Allen Lesern unserer WEB-SITE wünschen wir ein friedvolles, frohes Weihnachtsfest und ein gutes Neues Jahr 2018, bedanken uns für Anregungen ebenso, wie wir uns über neue Mitglieder freuen - Chorprobe Montag Abends, 20:00 - 21:30 im Kaminzimmer!

Unsere Winterwanderung für alle Aktiven und Passiven sowie Mitglieder des Fördervereins findet am 20. Januar 2018 statt. Treffpunkt: Parkplatz an der Kirche - Abmarsch zur Gundelhardt um 16:30 Uhr!

Bild (Manfred Karg)

 

 

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 18. Dezember 2017 um 23:04 Uhr
 

10. Dezember 2017 Eucharistiefeier zum 2. Advent

E-Mail Druckbutton anzeigen?

Mehrere Ereignisse hoben diesen Gottesdienst vom sonst Üblichen ab. Da war zunächst die Einführung der neuen Ministranten und Ministrantinnen in die Gemeinde, welche gleich tatkräftig ihrer neuen Aufgaben im Rahmen des Gottesdienstes nachkamen.

Hinzu kam die Vorstellung der zwei neuen Kommunionhelfer Monika Winter und Gabriel Benz, die ebenfalls das erste Mal im Rahmen eines Gottesdienstes ihren Dienst versahen. Die Gemeinde hieß die "Neuen" herzlich willkommen, deren Dienste an diesem Tag zudem den Dankgottesdienst der Eheleute Elke und Joachim Fischer anlässlich deren Goldener Hochzeit mit gestalteten.

"50 Jahre Eheleute Fischer" war auch der Anlass, dass der Kirchenchor, dem Ehepaar über Jahrzehnte eng verbunden - und auch umgekehrt - sich die Gelegenheit nicht nehmen ließ, durch seinen Beitrag beiden Jubilaren herzlich zu danken für deren unermüdlichen Einsatz im Chor und für den Chor. So erklang zur Eröffnung im Wechsel mit der Gemeinde "Macht hoch die Tür" und zum Sanctus das lebhafte "Lobt den Herrn der Welt" und als Dankhymnus das "Sancta Maria" von Pappert. Der Kinderchor "punktete" mit "Volltreffer" und "Ein gutes Wort" bei den Jubilaren, welche im Anschluss an den Gottesdienst zum Umztrunk in das Gemeindehaus geladen hatten. Dass es inzwischen begonnen hatte stark zu schneien trug zusätzlich zur Adventsstimmung der Gemeindemitglieder nicht unwesentlich bei. Als Überraschungsgast wohnte unser ehemaliger Chorleiter Matthias Minzberg dem Gottesdienst bei, musste viele Chormitglieder begrüßen und insbesondere das "Jubelpaar" - blickten doch diese auf viele erfolgreiche Jahre der Zusammenarbeit im Kirchenchor zurück.

 


Seite 4 von 30

Wer ist online

Wir haben 4 Gäste online

Besuche

Heute29
Gestern107
Diese Woche136
Dieser Monat1776
Insgesamt122584