Katholischer Kirchenchor Hl. Dreifaltigkeit Fischbach

Wir sind eine Melodie Gottes

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Startseite Aktuelles
Aktuelles

11. Juni 2017 Tag des Liedes

E-Mail Druckbutton anzeigen?

Schon traditionell nimmt der Kirchenchor an dem von der Stadt Kelkheim ausgeschriebenen "Tag des Liedes" im Innenhof des Rettershofes teil. Auch dieses Jahr zeigte sich das Wetter ausgesprochen sommerlich.

Der Chor selbst trat unmittelbar nach der Begrüßung durch die hessische Ministerin Lucia Puttrich unter der Leitung von Friederike Christmann auf - erstmals zusammen mit dem Kinderchor (Leitung Kristin Spirk) - gemeinsam und im Wechsel.

Die Kinder begannen mit dem mit viel Beifall bedachten Lied "Volltreffer" von D. Kallauch. Gemeinsam mit dem Kirchenchor intonierten sie danach den aus England mündlich überlieferten Song "Ich liebe den Frühling" - durchaus passend zur aktuellen Wetterlage aber auch mit Blick auf die Jahreszeiten in unseren Breiten. Dazu passte, anschließend, vom Kirchenchor dargeboten, das bekannte Volkslied "Hab' Sonne im Herzen" und als Referenz an unser Fischbach "Von den Taunusbergen kommen wir" - nach der Melodie "von den blauen Bergen". In das flotte "Jippi jippi je!" stimmten die Zuhörer begeistert mit ein - das Üben im Hinblick auf den Auftritt hatte sich gelohnt und der Chor war ob des gemeinsamen Auftritts mit den Kindern um eine neue Erfahrung reicher.

Stiller Zuhörer im Hintergrund war unser bisheriger Chorleiter, Matthias Minzberg, der uns nach dem Auftritt ebenfalls Beifall zollte - eine herzliche Begrüßung durch die Chormitglieder erinnerte an die gute Zeiten gemeinsamen Übens und erfolgreicher Auftritte. Mit Friederike Christmann werden wir diesen Weg weiter gehen und freuen uns über jede(n) Interessierte(n) bei uns mit zu singen und Gemeinschaft zu erleben.

 

weitere Fotos s. Bildergalerien

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 14. Juni 2017 um 21:08 Uhr
 

15. April 2017 Osternacht in Ruppertshain

E-Mail Druckbutton anzeigen?

 

 

Sehr früh im Jahr, dieses Osterfest, sodass das Osterfeuer wiederum nicht nur symbolisch sondern auch körperlich für Wärme und Geborgenheit sorgte.

Eingebettet in die Liturgie des festlichen Hochamtes sang der Chor unter Leitung von Friederike Christmann á capella "Das ist der Tag, den Gott gemacht", natürlich "Christ ist erstanden" und dem "Lobgesang" von R. Edler ging ein frohes "Halleluja, lasst uns singen" voraus. Ostern war da - mitten unter der Gemeinde, die entweder anschließend nach Hause strebte oder noch bei der Agape-Feier im Gemeindehaus zusammensaß, die wieder von den "Ruppschern" mit viel Liebe und Einsatz vorbereitet und ausgestaltet worden war. Dafür auch dieses Jahr wieder ein herzliches "Dankeschön"!

FROHE OSTERN!

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 16. April 2017 um 11:37 Uhr
 

13. März 2017 Jahreshauptversammlung

E-Mail Druckbutton anzeigen?

Die Vorsitzende, Marianne Golde hatte zur JHV 2017 geladen und konnte eine sehr gut besuchte Versammlung feststellen. Nach dem Grußwort des Präses, Pfarrer Peters, der auf das Zusammenspiel der diversen Gruppierungen in der Gemeinde, in diesem Fall auch besonders der musikalischen Gruppen, hinwies, welche letztlich alle zum Ziel hätten, dem Lob Gottes zu dienen und auch den Beteiligten, aktiv und passiv, Wege zum und im Glauben zu weisen, begann der "geschäftliche" Teil" der Zusammenkunft im Kaminzimmer:

Ehrungen langjähriger Mitglieder - hier seien insbesondere mit 40 Jahren Mitgliedschaften von Felicitas Sauer und Norbert Bode genannt

Jahresberichte 2016 des Schriftführers, der Kassiererin und der Kassenprüfer sowie Einschätzung der gemeinsamen Arbeit bei Probe und Auftritten zwischen neuer Chorleitung und Chor und Pläne der Chorleiterin, Friederike Christmann für das laufende Jahr.

Ergänzungswahlen zum Vorstand - neu gewählt im Bereich Notenwart (stv.) Heike Rübner, bestätigt im Bereich Schriftführung: H.-J. Jakob - jeweils für 2 Jahre

Eine allgemeine Aussprache schloss sich an. Die Vorsitzende konnte 21:10 Uhr die Sitzung beenden. Danach ging es in die "inoffizielle" Diskussion beim gemütlichen Beisammensein.

 

 

12. März 2017 Gemeindetag in Hl. Dreifaltigleit / 20. März 2017 Patronatstag in Eppenhain

E-Mail Druckbutton anzeigen?

Das Stichwort "wagen" stand im Mittelpunkt des heutigen Gottesdienstes anlässlich des Gemeindetages in der Gemeinde Hl. Dreifaltigkeit. Auch der Chor und seine neue Leiterin, unserer Organistin, Friederike Christmann, wagten sich - wagten sich nämlich zum ersten gemeinsamen öffentlichen Auftritt nach dem Weggang unseres langjährigen Chorleiters Matthias Minzberg (s. Beitrag vom 13. Januar 2017). Aus einer Mischung neu einstudierter Lieder sowie aus solchen aus dem Repertoire bestand das Programm - alles à capella vorgetragen. "Meine engen Grenzen" und "Da wohnt einen Sehnen" wurden ebenso dargeboten wie "Oh Herr, welch ein Morgen" und "Segne und behüte" - eine musikalische Umrahmung, eingebunden in die Eucharistiefeier. Das Lampenfieber bei Chorleiterin und Chor hob sich gegenseitig auf, sodass von einem gelungenen Beitrag gesprochen werden konnte - der Beifall aus der versammelten Gemeinde heraus bestätigte das.

Dadurch ermutigt übernahm der Chor dieses Programm auch als Beitrag zum Patronatstag am 23. März in Eppenhain um sich danach auf die Beiträge zur Osternacht einzustimmen.

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 13. April 2017 um 21:54 Uhr
 

16. Februar 2017 Beisetzung Maria Bastar

E-Mail Druckbutton anzeigen?

 

Über 40 Jahre war Maria Bastar Mitglied in unserem Chor - aktiv im Alt bis es vor wenigen Jahren ihr Gesundheitszustand dann leider nicht mehr zuließ. Zuverlässig und engagiert begleitete sie mit ihrer Stimme unseren Chor über diese lange Zeit und hat ihn in allen möglichen Phasen miterlebt sowie durch ihre Präsenz mitgestaltet. Trotz gesundheitlicher Probleme blieb sie humorvoll, begleitete das Geschehen im Chor aber auch kritisch und tat ihre Meinung offen kund. Ebenso gerne aber war sie in unsere Gesellschaft bei unseren Festen und Chorausflügen - mit einem Wort: fest eingebunden in die Gemeinschaft. Wir verlieren mit ihr einen wertvollen Menschen und eine geschätzte Mitsängerin. Unsere Anteilnahme gilt den Angehörigen - ihr aber gönnen wir die Ruhe, die sie jetzt gefunden hat.

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 16. Februar 2017 um 19:12 Uhr
 


Seite 7 von 30

Wer ist online

Wir haben 66 Gäste online

Besuche

Heute62
Gestern171
Diese Woche675
Dieser Monat2898
Insgesamt134064