Katholischer Kirchenchor Hl. Dreifaltigkeit Fischbach

Wir sind eine Melodie Gottes

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Startseite Aktuelles
Aktuelles

25. Dezember 2016 Weihnachtsgottesdienst

E-Mail Druckbutton anzeigen?

Von weihnachtlichen Melodien umrahmt und begleitet feierte die Gemeinde das Hochfest von der Geburt des Herrn. Es war auch der letzte Auftritt des Kirchenchors im laufenden Jahr. Mit "Oh Bethlehem, Du kleine Stadt" war der Weg zur Geburtststätte dessen vorgezeichnet, der sich unter die Menschen begab und Hoffnung vermittelte und noch vermittelt - "Menschen, die Ihr wart verloren" bekamen es mit diesem Lied signalisiert. Ein stilles Gedenken an die Verstorbenen der Gemeinde, auch der unseres Kirchechors in diesem Jahr, verband sich mit dem Lied  "Ich steh' an deiner Krippe hier". Ehe zusammen mit der Gemeinde das Schlusslied "Oh Du fröhliche" erklang, trug der Chor mit "Transeamus, usque Bethlehem" zum festlichen Ausklang des Gottesdienstes bei.

Nach der Weihnachtspause tritt der Chor am 13. Januar 2017 anlässlich des Gottesdienstes zum Neujahrsempfang auf - am folgenden Montag dem 16. Januar geht es mit der ersten Chorprobe unter neuer musikalischer Leitung in das Chorjahr 2017.

Allen Menschen dieser Welt wünschen wir ein gesegnetes, friedvolles Neues Jahr!

 

12. Dezember 2016 Adventsfeier

E-Mail Druckbutton anzeigen?

Knapp 2 Wochen vor Weihnachten kamen die Chormitglieder zum traditionellen Adventstreffen in der Bibliothek im Gemeindehaus zusammen - eine Woche vor der letzten Chorprobe in diesem Jahr. Festlich geschmückte Tische erwartete die Aktiven und Passiven. Die Vorsitzende, Marianne Golde begrüßte die Teilnehmerinnen und Teilnehmer an dieser traditionellen Veranstaltung, hieß sie herzlich willkommen und entschuldigte Pfarrer Peters, der es sich eigentlich nie nehmen lässt an, diese Veranstaltung mit zu begleiten. In diesen Zeiten des Umbruchs auch in der neuen Großgemeinde und in der Vorweihnachtszeit ist es eben unvermeidbar, dass es zu Terminüberschneidungen kommt.

Der Abend begann mit gemeinsam gesungenen Liedern zum Advent und der Weihnacht - Annette Veltjens begleitete am Klavier. Ein Gedenken an die dieses Jahr Verstorbenen Chormitglieder schloss sich an, beendet mit einem "Vater unser".

Angeregte Unterhaltung, ein Scetch über einen nadelnden Weihnachtsbaum mitten in den Vorbereitungen an Heilig' Abend erfreute alle ebenso, wie eine vorgetragene Weihnachtsgeschichte. Für das leibliche Wohl war auch gesorgt - allerlei Gebäck und Schmalzbrote waren im Angebot. Der Glühwein fand ebenfalls guten Zuspruch.

Allen, die an den Vor- und Nachbereitungen und Mitgestaltung beteiligt waren ein herzliches "Dankeschön" - unseren Leserinnen und Lesern "Frohe Weihnachten" und ein gesegnetes, friedvolles Neues Jahr - zuvor aber noch die Einladung zum Gottesdienst am 25. Dezember, der vom Chor mitgestaltet wird.

 

Einige Bilder (Manfred Karg - 14, H.-J. Jakob - 1) sind in der Bildergalerie zu finden.

 

 

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 14. Dezember 2016 um 17:00 Uhr
 

30. November 2016 Requiem für Monika Pommerening

E-Mail Druckbutton anzeigen?

Völlig überrascht war der Chor in den vergangenen November-Wochen, als die Nachricht von Monika's schwerer Erkrankung bekannt wurde; erst recht bestürzt waren wir aber, als wir die Nachricht von ihrem Tod am 23. November erfuhren.

Wir verlieren mit ihr einen gläubigen, zuverlässigen Menschen, der mit Ernsthaftigkeit, großem Interesse und Freude in unserer Mitte im Sopran gesungen hat, sich persönlich vor Auftritten nochmals vorbereitete und auch gerne an unseren geselligen Unternehmungen teilnahm.

Den letzten Gruß des Chores entboten wir anlässlich des Requiems für Monika am 30. November in unserer Kirche mit Ora pro nobis und dem Sanctus aus der Schubert-Messe. Wir werden sie in guter Erinnerung behalten. Sie fehlt uns.

 

20. November 2016 Hochamt zu Christkönig

E-Mail Druckbutton anzeigen?

Für dieses Jahr und insbesondere diesen Gottesdienst hatte der Chor eine lateinische Messe des Komponisten August Eduard Grell (*1800 in Berlin  + 1886 in Steglitz) eingeübt. A.E. Grell war auch Organist und Direktor der Sing Akademie in Berlin. Aus seinen Werken ist im Chor u.a. auch das Lied "Herr Deine Güte reicht so weit" im Repertoire.

Musikalisch bereichert wurde der Gottesdienst dann noch durch 2 Beiträge des vor 20 Jahren wieder neu gegründeten Kinderchores, wobei einige der früheren MItglieder für zusätzliches Stimmvolumen sorgten. Mit dem Schlusslied "Möge die Straße", mit Orgelbegleitung gemeinsam von allen Gottesdienstbesuchern und Gruppen gesungen, klang der festliche Gottesdienst am letzten Sonntag des Kirchenjahres aus.

 

13. November 2016 Volkstrauertag

E-Mail Druckbutton anzeigen?

Dieses Jahr trug der Kirchenchor wiederum zur feierlichen Gestaltung der Gedenkfeier für die Opfer von Krieg und Gewalt mit bei - dies zusammen mit dem evangelischen Posaunenchor und einer Abordnung der Freiwilligen Feuerwehr Fischbach.

Anlässlich der Gedenkveranstaltung übernahm Pfarrer Peters den geistlichen Teil - Vertreter der Bürgerschaft ergriffen ebenfalls das Wort - mit einer Kranzniederlegung fand die Veranstaltung am Ehrenmal ein würdiges Ende. Der Chor sang Tebje Pajom und Ora pro nobis - das Läuten der letzten Jahr eingeweihten Friedhofsglocke, beschafft und aufgestellt aus Spendengeldern, verlieh der Feier eine besondere Note -nämlich die Verbindung zwischen den Opfern und Lebenden im Dorf.

Die Bilder zeigen Mitglieder des Chors bei der Vorbereitung zur Gedenkfeier sowie den Baufortschritt am Glockenturm im Herbst 2015.

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 13. November 2016 um 20:58 Uhr
 


Seite 8 von 30

Wer ist online

Wir haben 7 Gäste online

Besuche

Heute29
Gestern107
Diese Woche136
Dieser Monat1776
Insgesamt122584